Tier
Herrenloser und abgemagerter Hund irrt durchs Unterallgäu

So wie hier in Ottobeuren irrt der Hund derzeit durch die Region.
  • So wie hier in Ottobeuren irrt der Hund derzeit durch die Region.
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Ein abgemagerter Hund streunt seit rund vier Wochen durch die Gegend rund um Memmingen. Nach Angaben der Allgäuer Zeitung (AZ) handelt es sich dabei um einen Bretonen, also einen Jagdhund. 

Wer dem Tier begegnet, soll laut AZ nicht direkt auf ihn zulaufen, sondern mindestens zehn Meter Abstand halten. Außerdem sollte man sich leise verhalten und das örtliche Tierheim oder die Polizei informieren. Einen weiteren Tipp gibt die Hundephysiotherapeutin Christine Wassermann: "Am besten ist es, sich körperlich vom Tier abzuwenden. Damit es nicht wegrennt.“

Mehr über das Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 20.06.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen