Landwirtschaft
Getreideernte im Unterallgäu eher durchwachsen

  • Foto: Fritz Pavlon
  • hochgeladen von Frieß

Das verregnete Frühjahr hat seine Spuren hinterlassen. Die vielen Niederschläge führten bei Weizen, Wintergerste und Winterweizen zur Ausbildung kleinerer Körner sowie zu vielen Blattkrankheiten, die ebenfalls die Pflanze schwächten und sich negativ auf den Ertrag auswirkten. <%IMG id='1605153' title=''%>

Der Pilzbefall war jedoch meist nur äußerlich und befiel nicht das gesamte Korn, erklärt der Unterallgäuer Geschäftsführer des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) Helmut Mader. Diese Körner hätten jedoch im Durchschnitt die Ernte verringert, gibt er an.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen