Haushalt
Gemeinde Pleß will insgesamt knapp 1,8 Millionen in Projekte investieren

Die Gemeinde Pleß (Unterallgäu) gleicht derzeit in weiten Teilen einer großen Baustelle. Dass das so ist, lässt sich auch an den Eckdaten des Haushalts 2014 ablesen.

Während für den Verwaltungshaushalt rund 1,2 Millionen Euro aufgebracht werden müssen, umfasst der Investitionsbereich eine Summe in Höhe von knapp 1,8 Millionen Euro. Eine Kreditaufnahme wird nicht notwendig. Letztlich verbleiben noch mehr als 320.000 Euro an Rücklagen.

Die Verschuldung sinkt auf weniger als 80.000 Euro. 'Wir haben heuer ein gewaltiges Pensum zu leisten', erläuterte der neue Bürgermeister Anton Keller im Hinblick auf die geplanten Vorhaben. Tatsächlich mangelt es in Pleß derzeit nicht an großen Bauprojekten. Aktuell stehen Umbau und Erweiterung des Gemeindehauses samt Rathaus im Fokus.

Mehr über das Investitionsvorhaben der Gemeinde finden Sie in der Memminger Zeitung vom 18.06.2014 (Seite 36).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019