Ballermann
Gebürtiger Memminger bringt Mallorca-Hit raus!

7Bilder

Der 42-jährige Heiko Däubner aus Memmingen ist auf der Lieblingsinsel der Deutschen Mallorca kein Unbekannter mehr. Der gebürtige Memminger war im Mai 2013 zum ersten Mal auf der nur zwei Flugstunden entfernten Baleareninsel im Mittelmeer.

Während er sich in Deutschland am Telefon um seine Kunden kümmert, legt der Mallorca-Fan mehrmals im Jahr auf der Insel richtig los und feiert mit seinen Freunden, die er bei jedem Trip auf die Insel kennenlernt. Vor kurzem brachte der Allgäuer, der jetzt in München lebt, auch ein eigenes Lied heraus - natürlich dem Ballermann gewidmet. Mit dem Titel "Die Playa liebt uns" will der 42-Jährige seiner Lieblingsinsel ein Denkmal setzten und durchstarten. Wir haben Heiko Däubner im Interview gefragt, wie alles begann und wie er zu seinem Song kam.

Du bist einen wahrer Mallorca-Fan. Wie kam es dazu?

Heiko Däubner: Ich habe früher im TV immer die Ballermann-Musiksendungen verfolgt, die auf RTL2 liefen und war irgendwann fasziniert von dieser Stimmung und den Künstlern, die da mitmachten. Für mich war irgendwie klar, dass für mich nichts anderes in Frage kam, als irgendwann auch nach Mallorca zu reisen. Wenn ich zurückblicke, gab es einen bestimmten Moment indem ich sagte, jetzt muss ich wirklich nach Mallorca und mir das live anschauen. Ich sah in einer dieser Sendungen so einen crazy Typen, mit einer pinken Haarpracht. Ich hatte damals keine Ahnung, dass es Lorenz Büffel (alias Johnny Däpp, Anm. d. Red.) war.

Wie oft fliegst du im Jahr auf Mallorca und mit wem?

Heiko Däubner: Am Anfang war es zweimal im Jahr, im Laufe der Zeit wurden es vier bis sechs Mal. Aktuell komme ich grad vom Saison Opening zurück, allein in diesem Jahr war ich schon 6 mal. Da viele meiner engeren Freunde in Deutschland bunt verteilt sind, fliege ich meistens zwar alleine nach Mallorca, aber dank meiner vielen Besuche auf der Insel habe ich viele enge Freundschaften in den letzten Jahren geschlossen. Also ist immer jemand dabei, den man kennt.

Jetzt hast du deinen eigenen Song. Wie kam es denn dazu und warum über die Playa?

Heike Däubner: Dadurch, dass ich 2017 die Facebook-Gruppe "Mallorca 2017 Reloaded- das Original" als Administrator gründete (aktuell 9771 Mitglieder), bin ich als Admin ein etwas bekannteres Gesicht geworden. Aber auch dadurch, dass ich gern Handy-Livestreams während meiner Playa Aufenthalte gemacht habe. Irgendwann fingen Freunde von mir unabhängig voneinander an, mich jede Woche zu Fragen, wann ich denn endlich meinen eigenen Mallorca-Song herausbringen würde. Anfangs dachte ich mir noch, dass mich eh keiner hören will. Die nächste Frage war dann natürlich, über was möchte ich singen? Da wurde mir ganz schnell klar, dass ich keinen reinen Trink- /Sauf-Song rausbringen möchte, weil ich einfach während meiner Playa-Urlaube so tolle Erlebnisse hatte und sehr gute Freundschaften geschlossen habe.

Wie kommt das Lied an?

Heiko Däubner: "Die Playa liebt uns" ist kein typisches Trink-/Sauf-Lied. Dazu kommt auch, dass es ja mein erster Song ist und mir da die Erfahrungswerte fehlen. Außerdem geht es auch nicht darum, dass der Song möglichst weit oben in den Charts soll. Sondern darum, wer feiern will, soll auch die passenden Lieder dazu haben. Bisher gibt es nur positive Rückmeldung, auch wenn es natürlich nicht jedem gefällt.

Wer sind deine Lieblingssänger am Ballermann?

Heiko Däubner: Lorenz Büffel, Isi Glück, DJ Düse, Julian Benz und Marry.

Was sind deine diesjährigen Lieblingslieder?

Heiko Däubner:
1. Dicht im Flieger (Julian Sommer)
2. Hüpfen bis die Insel wackelt (Lorenz Büffel)
3. Einmal nur mit dir (DJ Düse)
4. Die ganze Nacht (Wedel und DJ Matze)
5. Das Leben ist eine Party (Isi Glück)

Knapp 800 Besucher feierten auf der MallorcaGaudi in Erkheim. Auf der Bühne standen Isi Glück und DJ Düse.
  • Knapp 800 Besucher feierten auf der MallorcaGaudi in Erkheim. Auf der Bühne standen Isi Glück und DJ Düse.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Benjamin Liss

Lieber Bierkönig oder Megapark?

Heiko Däubner: Tatsächlich war mein Favorit lange Zeit der Bierkönig - sozusagen die heiligen Hallen, mein gefühltes Wohnzimmer. Ein Besuch im Megapark war meistens nur zum kurzen Verweilen wegen Auftritten bestimmter Künstler. Seit DJ Düse als langjähriger DJ den Bierkönig verlassen hat , finde ich mich auch so ab und an in kleineren Läden wie dem Latino, Der Rutschbahn, im Deutschen Eck oder dem Bielefelder Stübchen wieder.

Wie stehst du zu den ständig wechselnden Benimmregeln am Ballermann?

Heiko Däubner: Dass es Regeln geben muss an der Playa, ist für mich verständlich. Was ich persönlich schade finde ist, dass zu 97 Prozent der friedlichen Feiernden unter den drei Prozent zu leiden haben, die nicht wissen, wie man sich benimmt. Ganz klar, wenn es nach der Initiative Palma Beach ginge, soll der Ballermann weg vom Partytourismus und hin zum Qualitätstourismus. Doch auch im Bierkönig tut sich etwas. So hat das Management gewechselt, DJ Düse tritt nun als Künstler im Oberbayern auf. Und die neue "StürmerArena" hat seit kurzem unter dem Deutschen Eck geöffnet. Aber egal wie sich die Playa weiterhin verändern wird, wir lieben die Playa und die Playa liebt uns!

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ