Mewo-Kunsthalle
Fotoausstellung in Memmingen: Gegenentwurf zu Instagram Co.

Das Selbstporträt von Edgar Leciejewski (Jahrgang 1977, Leipzig) ist ein Bücherregal. Martin Newth (Jahrgang 1973, London) nutzte eine Technik aus den Anfängen der Fotografie, um gotische Skulpturen im Memminger Strigel-Museum abzulichten und hat aus den Aufnahmen samt Objekten und Apparaten eine raumfüllende Installation geschaffen.

Die Einzelausstellungen dieser beiden Fotokünstler sind jetzt parallel in der Memminger Mewo-Kunsthalle zu sehen. Sie demonstrieren eindrucksvoll die Aussagekraft zeitgenössischer Fotografie jenseits unserer massenhaften Bilderüberflutung auf Instagram & Co.

'Welt im Kopf' betitelt Leciejewski seine Schau. Weil er Fotografie als Medium nutzt, um die Welt zu reflektieren. Ihm geht es nicht um das Schöne und Aufregende, mit dem heute alle Welt narzisstisch eine gigantische Riesencloud von Bildern füttert.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom
03.02.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Brigitte Hefele-Beitlich aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019