"Kein Sport, sondern Tierquälerei"
Fischertag in Memmingen: Tierrechtsorganisation Peta erstattet Anzeige

Aufischen und Wiegen beim Fischertag 2019.
  • Aufischen und Wiegen beim Fischertag 2019.
  • Foto: Siegfried Rebhan
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Die Tierrechtsorganisation Peta hat im August Anzeige wegen des Fischertags in Memmingen erstattet. Der Vorwurf: Tierquälerei. Der Fischertagsverein verstoße gegen das Tierschutzgesetz. "Angeln ist kein Sport, sondern Tierquälerei. Inzwischen haben das zum Glück viele Leute begriffen, nur in Memmingen tun sie sich damit noch schwer", schreibt Peta auf seiner Webseite zum Thema Fischertag.

Staatsanwaltschaft prüft den Sachverhalt

Der Sachverhalt wurde an die Staatsanwaltschaft Kempten weitergeleitet. "Das Verfahren ist bei uns eingegangen", bestätigte Sebastian Murer, Oberstaatsanwalt und Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Kempten, gegenüber all-in.de. Dort werde der Sachverhalt nun geprüft. Anschließend werden bei Bedarf Ermittlungen aufgenommen. Bis es zu einem Ergebnis, einer Abschlussverfügung, kommt, "kann es mehrere Wochen dauern", so Murer. Der Fischertagsverein wollte sich auf Nachfrage von all-in.de wegen der laufenden Ermittlungen nicht zu der Anzeige äußern.

Immer wieder Kritik am Fischertag

Kritik an der Veranstaltung gibt es schon länger. Tierschützer fordern immer wieder ein Verbot des Fischertags. Grundsätzlich dient die Veranstaltung der Reinigung des Stadtbachs. Das Wasser wird nach dem Ausfischen komplett abgelassen und der Stadtbach gereinigt. In den vergangenen Jahren setzte der Fischertagsverein mehrere Maßnahmen um, um der Kritik entgegenzuwirken. Beispielsweise muss jeder Stadtbachfischer einen staatlichen Fischereischein besitzen oder einen vereinsinternen Fischerkurs besucht haben. Die Forellen sollen zeitnah in separaten Versorgungszelten waidgerecht getötet werden.

Gericht entscheidet: Auch Frauen dürfen am Fischertag teilnehmen

Zuletzt bekam der Fischertag, der das letzte Mal 2019 stattfand, vor allem durch ein Gerichtsurteil im Juli große Aufmerksamkeit. Das Landgericht Memmingen entschied, dass künftig auch Frauen an der Memminger Traditionsveranstaltung teilnehmen dürfen.

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen