Bildung
Fachschule für Wirtschaftsinformatik in Memmingen wird geschlossen

Die Städtische Fachschule für Wirtschaftsinformatik wird geschlossen – und zwar zum Ende des Schuljahrs 2017/18. Das hat der Stadtrat jetzt einstimmig beschlossen. Grund für das Aus sind sinkende Schülerzahlen.

Gleichzeitig betrug das Defizit – mit dem die Bildungseinrichtung im städtischen Haushalt jährlich zu Buche schlug – zuletzt 264.000 Euro. Das waren pro Schüler über 12.500 Euro. Fünf Jahre zuvor waren es lediglich 5000 Euro.

Wie Stadtkämmerer Jürgen Hindemit in der Sitzung berichtete, war die Schule im Jahr 1987 unter dem Namen Städtische Fachschule für Datenverarbeitung gegründet worden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Memminger Zeitung vom 08.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ