Wallenstein
Special Wallenstein SPECIAL

Die Vorfreude wächst
Europas größtes Historienspiel Wallenstein lädt 2020 wieder auf eine beeindruckende Zeitreise ein

Bei der Programmvorstellung in der Kattunfabrik wurden die Gäste auf Wallenstein 2020 eingestimmt.
  • Bei der Programmvorstellung in der Kattunfabrik wurden die Gäste auf Wallenstein 2020 eingestimmt.
  • Foto: Jana Pfeiffer
  • hochgeladen von Jana Pfeiffer

Memmingen (jpf).

Im Allgäu gibt es viele historische Heimatfeste, aber keines ist so wie Wallenstein. Das größte Historienspiel Europas wird Memmingen im kommenden Jahr wieder zurückversetzen in das 17. Jahrhundert. Der Fischertagsverein stellte das Programm vor Kurzem in der Kattunfabrik vor.

Ab 19. Juli 2020 ist es wieder soweit: Wallenstein verwandelt Memmingen in eine Stadt aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Der Fischertagsverein, der das Spektakel alle vier Jahre veranstaltet, legt großen Wert auf Authentizität und möchte gleichzeitig mit der Zeit gehen.

Seit 40 Jahren

Michael Ruppert, 1. Vorstand des Vereins, nahm die Gäste des Abends mit auf eine Zeitreise – ins Jahr 1980, als Wallenstein erstmalig stattfand. Rund 2 000 Bürger waren damals beteiligt. Darunter auch Oberbürgermeister Manfred Schilder als einfacher Tross-Soldat.

Schilder betonte, dass für ihn neben dem Nachempfinden der historischen Vergangenheit Memmingens, vor allem das Miteinander im Mittelpunkt stehe. „Ich freue mich sehr darauf.“ Das Kribbeln der Vorfreude sei bereits Monate vor Wallenstein in der gesamten Stadt zu spüren. Schilder wünschte den Organisatoren eine gute Vorbereitungszeit und sagte die Unterstützung der Stadt zu.

Thomas Buder, 2. Vorstand, stellte an diesem Abend das Programm vor. Im großen und ganzen bleibe der Umfang derselbe wie 2016. Die Matinée und der Einzug Wallensteins würden 2020 zusammengelegt, damit der Leerlauf für die Zuschauer wegfalle. Eine Reitergruppe aus Erlangen konnte für die Reiterspiele gewonnen werden, die unter Einbezug der Memminger Reitergruppen eine Geschichte aufführen werde.

Buder freut sich vor allem auf den Fackelumzug, der direkt im Anschluss an den Tanz auf dem Kopfstein stattfinden wird. 300 bis 400 Fackelträger, dazu zahlreiche Musiker, die den Zapfenstreich spielen: ein beeindruckendes Schauspiel. Auch der historische Markt wird im kommenden Jahr seine Stände wieder vor der Stadthalle, auf dem Martin- Luther-Platz und dem Frauenkirchplatz aufschlagen.

Historie begeistert

Am 2. Dezember startete bereits der Vorverkauf für Karten und Pins. Neben der Website www. erlebe-wallenstein. de dienen auch die Stadtinformation und die Geschäftsstelle des Fischertagsvereins als Anlaufstellen. Im Laufe des Jahres wird der Vorverkauf dann auf eine zentrale Stelle, die Stadthalle, verlegt. Der stellvertretende Kassier Andreas Schöner hofft die rund 40 000 bestellten Karten alle an den Mann zu bringen.

Bereits zum elften Mal geht Wallenstein im kommenden Jahr über die Bühne. Somit ist es für viele Gäste schon ein fester Termin im Kalender. „Die ersten Kartenanfragen habe ich bereits im Mai 2019 bekommen“, verrät Michael Ruppert, „Und einige Gruppen aus dem Ausland buchen ihr Lieblingshotelzimmer bis zu zwei Jahre im Voraus.“ Eines ist sicher: Der Wallenstein- Sommer wird für Memmingen wieder ein unvergessliches Ereignis werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020