Betreuung
Essen an Memminger Kindergärten wird teurer

Das Mittagsessen an städtischen Kindertagesstätten wird teurer: Ab 1. September dieses Jahres müssen Eltern im Schnitt 5,4 Prozent mehr für die Verpflegung ihrer Sprösslinge ausgeben. Das hat der Finanzsenat des Memminger Stadtrats jetzt einstimmig beschlossen.

In der Vergangenheit wurden die Preise alle zwei Jahre erhöht. Zuletzt im September 2016 – und zwar im Schnitt um 5,5 Prozent. Laut Amtsleiter Bernhard Hölzle steigen die Preise pro Essen wie folgt: Für Kinder bis drei Jahre kostet eine Mahlzeit ab 1. September 2,80 Euro (bislang 2,65 Euro), für Kinder ab drei Jahre 3,05 Euro (2,90) und für Schulkinder 3,90 Euro (3,70).

Mehr über die Preiserhöhung erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 13.03.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019