Gesundheit
Erster Vortrag am Ottobeurer Informationszentrum für Naturheilkunde

Der Facharzt für Rehabilitation, Naturheilkunde und Psychotherapie, Dr. Franz Milz aus Bad Grönenbach, hat mit seinem Vortrag 'Den Körper als Freund behandeln' die neue Reihe von Veranstaltungen im Informationszentrum für Naturheilkunde an der Kreisklinik Ottobeuren eröffnet. Schwerpunkte seiner Ausführungen waren Strategien und psychologisch fundierte Werkzeuge, mit denen Patienten Fehler in ihrem Lebensstil erkennen und verbessern könnten.

Ernährungsfehler, Bewegungsmangel, Schadstoffbelastungen und Stressquellen sind nach Milz’ Worten nur einige der schädlichen Faktoren, die die persönliche Lebensfreude, das individuelle Glücksempfinden und schließlich die Gesundheit massiv beeinträchtigen könnten. Funktionelle Störungen und Schmerzen oder psychosomatische Leiden könnten die Folgen sein.

Bewusstes Kauen

'Seinen Körper als Freund behandeln und so zu mehr Gesundheit, Energie und Körperglück zu gelangen, geht am einfachsten durch das multimethodale Konzept der ,Neuen ganzheitlichen Regenerationskur nach Mayr’', erklärte der Facharzt.

Eine diätetische Einschränkung für eine kurze Zeit, bewusstes Kauen, Abführen, intensive Atemübungen und gezielte Entspannung würden den Körper in eine wohltuende Regeneration bringen und neue Energie liefern. 'Die entscheidende Weiterentwicklung der klassischen Mayr-Kur zur wirklichen Ganzheitlichkeit erfolgt durch die Einbindung psychologischer Aspekte', so Milz.

Dazu gehörten bestimmte mentale Übungen und therapeutische Gespräche mit dem behandelnden Arzt. Das Atmen spiele eine zentrale Rolle, 'um seine Gefühle wahrzunehmen und neue Denkmuster zu entwickeln'.

Er schätzt in der ganzheitlichen Betrachtung durchaus die klassische Hochschulmedizin als Basis. Naturgemäße Heilverfahren und Psychotherapie seien aber sinnvolle Ergänzung bei Prävention, Rehabilitation und Behandlung psychosomatischer Störungen und Leiden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020