Krankenhaus
Entscheidung: Memminger Klinikum bekommt Neurochirurgie

Am Memminger Klinikum gibt es künftig eine neurochirurgische Abteilung: Dies hat Oberbürgermeister Manfred Schilder am Freitagabend bei der Jahresschluss-Feier des Stadtrates bekanntgegeben.

Demnach hat das bayerische Gesundheitsministerium einen gemeinsamen Antrag der Stadt und des Landkreises Unterallgäu bewilligt. Auf Nachfrage unserer Zeitung sagte Schilder, dass es derzeit noch keinen Zeitplan für die Eröffnung der Neurochirurgie gebe: 'Jetzt geht es erst einmal an die Detailarbeit. Wir brauchen Bettenkapazitäten, Neurochirurgen und Pflegepersonal.' Die Neurochirurgie befasst sich unter anderem mit der Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems.

Wie sich der Oberbürgermeister in der Jahresschluss-Feier zu weiteren stadtpolitischen Themen geäußert hat, lesen Sie in der Montagsausgabe der Memminger Zeitung vom 18. Dezember 2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Helmut Kustermann aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019