Verkehr
Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen–Lindau: Diskussion über Lärmschutz in Buxheim

Vertreter der Deutschen Bahn (DB) haben in Buxheim mit hiesigen Abgeordneten und Vertretern der Gemeinde über das Thema Lärmschutz diskutiert. Die Gemeinde liegt an der Bahnstrecke München-Memmingen–Lindau, die elektrifiziert werden soll (wir berichteten). <%IMG id='1004256' title='Deutsche Bahn'%>

'Wir wollen optimalen Lärmschutz für unsere Bürger', betonte Rathauschef Werner Birkle in Hinblick auf den geplanten Streckenausbau. Doch die Bahn will nicht allen Forderungen der Gemeindevertreter nachkommen. Hauptstreitpunkt des Treffens war das Thema Lärmschutzwände. Bislang ist ein drei Meter hoher Schutzwall entlang der Bahnlinie vorgesehen.

Und zwar auf der Südseite der Gleise zwischen Pappelallee und Hopfenstraße (siehe Grafik). Anders als im Osten der Gemeinde, führt die Bahnstrecke in diesem Bereich überwiegend über einen erhöhten Damm. Nach Norden hin soll es in diesem Abschnitt allerdings keine Schutzbebauung geben. Daran stören sich die Gemeindevertreter. 'Wie sollen wir das den Bürgern nördlich der Gleise vermitteln?', wollte etwa Gemeinderat Alfred Jeckle wissen, der selbst im Süden der Bahnstrecke wohnt.

Denn nach Angaben der Gemeindevertreter seien die Bürger in den Wohngebieten nördlich der Gleise ebenso vom Lärm der Züge betroffen wie die Menschen im Süden. Laut DB-Projektleiter Matthias Neumaier stünden die Kosten für eine Lärmschutzwand im Norden allerdings in keiner Relation zum erbrachten Nutzen. 

Autor:

Andreas Schnurrenberger aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019