Beruf
Eine Auszubildende aus Ottobeuren erzählt von der Arbeit in der Backstube

Routiniert taucht Katrin Guggenmoos die Brezen in ein Laugenbad und legt sie auf ein langes Brett. Noch sind sie ganz weiß. Hat sie zehn der verknoteten Teigstücke aufgereiht, 'schießt' die 16-Jährige sie in den Ofen, wie es in der Bäckersprache heißt. <%IMG id='1396175'%>

So sieht die traditionelle Art aus, Brezen zu backen – ohne Blech, direkt auf Stein. Die junge Ottobeurerin hat das in ihrem ersten Lehrjahr bei der Bäckerei Blaschke in Memmingen gelernt. Die MZ hatten sie an ihrem ersten Arbeitstag begleitet. Jetzt wollte die Zeitung wissen, wie es Katrin Guggenmoos seither ergangen ist.

Am Dienstag beginnt ihr zweites Ausbildungsjahr. 'Ich freue mich noch immer über meine Entscheidung', schwärmt Guggenmoos. Brezen in den Ofen zu 'schießen' ist natürlich nur ein kleiner Teil ihrer Arbeit. Sie hat viele Abläufe in einer Bäckerei kennengelernt und weiß, wie die Zutaten im Gebäck zusammenspielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019