Verpackungsmüll reduzieren
EcoBOX: Amendinger Metzgerei bietet Pfand-Behälter für Lebensmittel an

Um Verpackungsmüll zu reduzieren, gibt es in der Metzgerei Dauner nun die ecoBOX.
  • Um Verpackungsmüll zu reduzieren, gibt es in der Metzgerei Dauner nun die ecoBOX.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Kunden der Amendinger Metzgerei Dauner können nun auf das pfandbasierte Mehrwegsystem ecoBOX umsteigen und damit ohne Verpackungsmüll einkaufen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Metzgerei hervor. 

Demnach macht das auf den Einkauf in Metzgereien zugeschnittene System gängige Plastikverpackungen zu 70 Prozent überflüssig. Menüschalen, Salatboxen, Einschlagpapier und Tüten lassen sich somit zum Teil vermeiden. Die Metzgerei bietet mit der ecoBOX eine umweltverträgliche Verpackungslösung an.

Was ist die ecoBOX?

Die hochwertige, langlebige und robuste Box eignet sich zum Transport und Frischhalten für alle Arten von Fleisch- und Wurstwaren, Fisch, Salaten, Delikatessen, Suppen und Mittagstischgerichten. Die ecoBOX ist in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich. Sie bestehe aus lebensmittelechtem Kunststoff und sei auslaufsicher, vakuumierbar und für den Kühlschrank, das Gefrierfach, die Mikrowelle und die Geschirrspülmaschine geeignet, heißt es weiter in der Pressemitteilung. 

Wie funktioniert die ecoBOX? 

Der Kunde bekommt den hochwertigen Mehrweg-Vakuumbehälter zusammen mit seiner Ware in der Metzgerei. Für den Behälter bezahlt er eine Pfandgebühr. Je nach Größe der Box beträgt das Pfand zehn bis 15 Euro. Beim nächsten Besuch bringt der Kunde die Box mit. Entweder erhält er sein Pfand zurück oder er bekommt den neuen Wurstwaren-Einkauf in einer sauberen ecoBOX verpackt. 

Die Metzgerei reinigt das benutzte Behältnis, ehe es im Mehrwegkreislauf wiederverwendet wird. Nach mehreren Jahren sortiert die Metzgerei die vollständig recyclebare ecoBOX aus, die dann wieder aufbereitet wird. Das übernimmt die Geschäftssparte MEISTERBOTE der Firma IBONIC GmbH. Sie hat die ecoBOX entwickelt. 

Metzgermeister Georg Dauner freut sich, seinen Kunden eine Lösung anbieten zu können, die sowohl den hygienischen Anforderungen seines Betriebes entspreche als auch ein Gewinn für seine Kunden darstellen werde, heißt es weiter in der Mitteilung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen