Justiz
Drogenabhängige Frau (37) mit Hepatitis C beißt Mindelheimer Polizisten

Symbolbild.

Sechs Monate voller Hoffen und Bangen durchlebte ein Mindelheimer Polizist, nachdem ihn eine alkohol- und drogenabhängige Frau im Dezember 2017 bei einem Einsatz am Mindelheimer Bahnhof in den Oberschenkel und den Finger gebissen hatte. Die heute 37-Jährige trägt das Hepatitis-C-Virus in sich, das über Blut übertragen wird.

Die Frage: Hatte sich der Polizist angesteckt? Nach einem halben Jahr mit regelmäßigen Tests gab es Entwarnung für den jungen Mann. Am Amtsgericht Memmingen sah er die 37-jährige Frau aus dem Landkreis Günzburg wieder, die sich nun für diese und weitere Taten verantworten musste. Sie hatte sich im Vorfeld bereits bei ihm entschuldigt.

Der Verteidiger kam in der Verhandlung mehrfach an seine Grenzen, weil seine Mandantin immer wieder dazwischensprach, bis er laut wurde. Diese sei „durch das Leben gebeutelt“ und eine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt sei die einzige Möglichkeit, damit sie ihre Probleme in den Griff bekomme, führte er aus. Eine Bewährungshelferin, die die 37-Jährige seit 2017 begleitet, stimmte zu. Die Richterin schloss sich in ihrem Urteil der Forderung des Verteidigers von einer Gesamtstrafe von eineinhalb Jahren Haft an, mit der Unterbringung in einer Therapieeinrichtung.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 15.06.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019