Projekt
Diskussion über Umbau von Bahnübergängen zwischen Aitrach und Aichstetten

Neun Bahnübergänge zwischen Aitrach und Aichstetten sollen im Rahmen der Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau erneuert werden. Für das Vorhaben führt das Eisenbahn-Bundesamt für fünf von ihnen derzeit ein Planfeststellungsverfahren durch.

Dass die Projekte durchaus umstritten sind, wurde in der jüngsten Aitracher Gemeinderatssitzung deutlich. Viele Bürger waren erschienen, denen die Räte zunächst ein Mitspracherecht gewährten. Als es dabei jedoch teilweise zu persönlich wurde, nahmen die Gremiumsmitglieder den Beschluss wieder zurück.

Gemeindechef Thomas Kellenberger berichtete, dass Einwendungen von Privatpersonen bis Dienstag, 22. Dezember, bei der Gemeindeverwaltung oder dem Regierungspräsidium Tübingen eingehen müssen. Allerding könne die Gemeinde selbst in ihrer Stellungnahme nur Belange geltend machen, die mit Lärmschutzmaßnahmen an gemeindeeigenen Gebäuden zusammenhängen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 15.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen