Musik
Dirigent Kurt Gäble (64) aus dem Unteralläu legt sein Amt nieder

Die Ära Kurt Gäble bei der Laub´ner Blasmusik im Unterallgäu geht zu Ende: Nach 34 Jahren legt der Dirigent, der inzwischen einen internationalen Ruf als Blasmusik-Komponist und -Arrangeur besitzt, den Taktstock nieder.

Der 64-Jährige begründet seine Entscheidung damit, dass er die Dirigententätigkeit nicht mehr mit den vielen Vorträgen und Workshops vereinbaren kann, die er als Komponist in ganz Deutschland hält und gibt.

Ein letztes Mal tritt er mit der Kapelle am Sonntag, 25. März, in der Schulverbandshalle Erkheim auf, Gastdirigent des Konzerts ist Thomas Wolf, Leiter der Stadtkapelle Ochsenhausen.

Wie Gäble den Musikverein seiner Heimatgemeinde von einer Bierzeltkapelle zum vielseitigen Orchester geformt hat, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 23.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen