Finanzen
Defizit des Memminger Klinikums steigt auf 5,8 Millionen Euro an

Das Defizit des Memminger Klinikums wird in diesem Jahr erneut ansteigen – und zwar gleich um einen großen Batzen. Das Krankenhaus rechnet mit einem Minus von 5,8 Millionen Euro, wie Kämmerer Jürgen Hindemit in der jüngsten Sitzung des Finanzsenats mitteilte.

Für das Jahr 2016 war lediglich ein Minus von 2,75 Millionen Euro angesetzt. Das genaue Ergebnis steht noch nicht fest. Wie ist dieser Sprung zu erklären? Die Antwort darauf gibt Klinik-Verwaltungschef Wolfram Firnhaber im Gespräch mit unserer Zeitung. Demnach sind die Gründe vielfältig: Beispielsweise fördert der Freistaat die Beschaffung und den Austausch von medizinischen Geräten nur pauschal. Tatsächlich müssen Kliniken wesentlich mehr dafür ausgeben, um die medizinische Versorgung auf hohem Niveau zu halten. Das belastet das Memminger Haus laut Firnhaber mit 2,5 Millionen Euro.

Zudem sei der Anstieg der Personalkosten wesentlich höher als die Steigerung der Vergütungen, die die Kliniken für ihre Leistungen von den Krankenkassen bekommen. 'In Memmingen beträgt diese Differenz heuer etwa 1,8 Millionen Euro', sagt Firnhaber.

Weitere Gründe für das Klinik-Defizit und wie das Krankenhaus die finanzielle Lage verbessern will, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 11.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen