Firmenportrait
Das Unternehmen Gelita in Memmingen stellt Gelatine her, bald auch für Arzneimittel

Seit 140 Jahren gibt es die 'Gelita AG' mit Sitz in Eberbach (Odenwald). Die im Familienbesitz befindliche Firma stellt aus natürlichen tierischen Rohstoffen – in der Hauptsache Knochen – Kollagenprodukte her.

Vor 40 Jahren übernahm sie in Memmingen die Firma 'Pfeffer', die bis dahin Leim und Gelatine hergestellt hatte. Gelita baute die Produktion neu auf und begann 1976 mit der Verarbeitung von Knochen zu Knochenschrot und Gelatine für die Pharma- und Foto-Industrie.

In den Folgejahren kam die Herstellung von Ossein, Futter- und Düngemittel sowie die Produktion von Knochenschrot – nach Rind und Schwein getrennt – hinzu. Vor einigen Monaten erfolgte die Spezialisierung auf die Einzelverarbeitung von Rinderknochen. Grund dafür war unter anderem eine spürbare Zunahme von Kunden aus islamischen Ländern.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 23.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ