Kommunalpolitik
Bürgerentscheid Bahnhofsareal: Memminger Stadträte schließen überparteiliches Bündnis

Memminger Bahnhofsareal
  • Memminger Bahnhofsareal
  • Foto: Brigitte Hefele-Beitlich
  • hochgeladen von David Yeow

Die Memminger Stadtratsfraktionen von CRB, CSU, FW und SPD/FDP haben sich zum Bündnis „Lebendiges Bahnhofsquartier“ zusammengeschlossen. Damit soll ein Ratsbegehren zur Zukunft des Memminger Bahnhofsquartiers unterstützt werden.

Wie berichtet, hat der Stadtrat mit großer Mehrheit für ein sogenanntes Ratsbegehren gestimmt. Damit reagierte das Gremium auf die Zulassung eines Bürgerbegehrens, das die Initiative „Bf/4 – für ein zukunftsfähiges Bahnhofsareal“ angestoßen hatte. Das Bürgerbegehren will die aktuellen Pläne stoppen und ein neues Planungsverfahren erreichen.

Dagegen befürwortet das jetzt gegründete Bündnis „Lebendiges Bahnhofsquartier“ die Planungen der Stadtverwaltung und des Investors Ten Brinke, sagt Bündnissprecher Helmut Börner (FW) und betont: „Sollte das Bürgerbegehren erfolgreich sein, herrscht am Bahnhof die nächsten zehn Jahre Stillstand.“ Der entsprechende Bürgerentscheid findet parallel zur Europawahl am 26. Mai statt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 25.04.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019