Museum, Themenpark, Kräutergarten
Benninger Riedmuseum startet in die neue Saison

2Bilder

Das Benninger Riedmuseum startet in die neue Saison. Zudem präsentiert der Förderverein Benninger-
Ried-Museum e.V. zusammen mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) die Wanderausstellung 'Fledermäuse – Lautlose Jäger der Nacht', die bis Dienstag, 30. Juni, zu sehen ist.

Museum, Themenpark und Kräutergarten – das sind die Bereiche des Infozentrums Benninger Ried. Hier wird nicht nur die Geschichte der Rettung dieses einzigartigen Lebensraumes erzählt. Riednelke, Laubfrosch und Co. lassen sich zudem hautnah erleben. Das Riedmuseum ist zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Über 60 Führungen mit fast 1300 Teilnehmern wurden im vergangenen Jahr durchgeführt.

Im Erdgeschoss des ehemaligen Mesnerhauses geben Infotafeln Auskunft über Größe, Bedeutung und Besonderheiten sowie Geologie und Entstehungsgeschichte des Benninger Rieds. Highlight des Museums ist die Ausstellung mit Präparaten der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt des größten bayrischen Quellgebiets.

Unterhalb der Riedkapelle führt ein Steg entlang des Riedbaches zu einer Beobachtungsplattform. Auch die Riednelke blüht dort großflächig von Mai bis Oktober. Außerdem wurde ein Themenpark für kleine Naturforscher angelegt. Hier finden sich ein Eichhörnchenkobel, ein Wildbienenhotel, Weidentipis, lebensgroße Bibermodelle und ein grünes Klassenzimmer. Bei Führungen wird in den beiden Teichen mit Unterwasserlupen die Tierwelt erkundet.

Rund 50 verschiedene Kräuter beherbergt der Bauerngarten. Kleine Schilder verraten die Namen und Verwendung der vielen Pflanzen, die schon Pfarrer Kneipp zu nutzen wusste. Auch in diesem Jahr werden wieder Führungen für Erwachsene, Schulklassen, Kindergärten, sowie Familien- und Ferienprogramme angeboten. Die erste Sonntagsführung durch das Museum und die Riedkapelle findet statt am 12. April, von 15 bis 16.30 Uhr.

Am Freitag, 24. April, wird von 15 bis 17 Uhr eine Führung für Kinder ab 6 Jahren angeboten. 'Das Ried erwacht zum Leben' – in Tümpel, Wiese und Kräutergarten wird nach Tieren und Pflanzen gesucht, die ihre Welt nach der Winterpause zurück erobern. Anmeldung bis Montag, 20. April, unter Telefon 08331 / 86358 oder per Mail an anmeldung@benninger-ried.de. Am Samstag, 20. Juni, findet wieder ein Sommerabend im Museum unter dem Motto 'Wenn es Nacht wird im Ried' statt. In der zweiten Jahreshälfte folgt eine weitere Wanderausstellung mit dem Titel 'Faszination Greifvögel'.

Geöffnet sind Museum und Café am Samstag und Sonntag, sowie an Feiertagen von 14 bis 18 Uhr. Weitere Infos unter www.benninger-ried.de.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen