Wohngebiet
Bauprojekt im Memminger Grenzhof-Areal sorgt für Diskussionen

Zwischen der Firma Metzeler und der Grenzhofstraße könnte in Memmingen bald ein neues Wohnviertel entstehen. Ein Investor möchte das Areal entsprechend entwickeln. Erste Überlegungen in diese Richtung wurden im Bausenat des Stadtrats vorgestellt.

Entschieden ist aber noch nichts. Indes sorgen die Pläne bei Vertretern der Baubranche bereits für Diskussionen. Dabei geht es um den sogenannten Planungsgewinn. Denn hier schlägt die Stadtverwaltung eine nicht alltägliche Lösung vor: Die Kommune verzichtet darauf, einen Teil der Flächen zu günstigen Konditionen zu kaufen und selbst zu überplanen oder anderweitig zu vermarkten. Stattdessen soll der Investor der Stadt einen bestimmten Betrag zahlen, der auch in den Bau eines Kindergartens fließen soll.

Ein Interview mit Memmingens Baureferatsleiter Fabian Damm zu diesem Thema lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 20.02.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019