Verreisen
Bauarbeiten am Memminger Flughafen im September: Bodensee-Airport erwartet rund 30.000 Passagiere mehr

Vom 17. bis 30. September starten und landen am Memminger Flughafen keine Flieger. Wizz Air weicht in der Zeit auf den Flughafen in Friedrichshafen aus.
  • Vom 17. bis 30. September starten und landen am Memminger Flughafen keine Flieger. Wizz Air weicht in der Zeit auf den Flughafen in Friedrichshafen aus.
  • Foto: Uwe Hirt
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Weil die Start- und Landebahn am Memminger Flughafen verbreitert wird, ist der Allgäu-Airport vom 17. bis voraussichtlich 30. September geschlossen. Die Fluglinie Wizz Air verlagert deshalb ihre Flüge auf den etwa 90 Kilometer entfernten Friedrichshafener Bodensee Airport.

Laut einer Pressmitteilung werden rund 100 zusätzliche Umläufe während der Schließung des Allgäu-Airports in Friedrichshafen erwartet. Rund 30.000 zusätzliche Passagiere werden in diesem Zeitraum den Bodensee-Airport nutzen. Das erhöhte Passagieraufkommen werde aber mit einer Personalaufstockung bei den Abfertigungspartnern und Einreisebehörden abgefedert, so Andreas Humer-Hager, Leiter Marketing & Unternehmenskommunikation des Häfler Flughafens, gegenüber des Südkuriers. Fluggäste werden trotzdem gebeten, etwas mehr Zeit für die Abfertigung einzuplanen und mindestens 60 Minuten vor Abflug zu erscheinen.

Die Baumaßnahmen am Flughafen in Memmingerberg sind nötig, da die Start- und Landebahn nicht den gängigen Standards entspricht. Die derzeitige Breite der Bahn liegt derzeit bei 35 Metern - nach der Maßnahme soll diese dann 45 Meter betragen. Während Wizz Air seine Flüge auf den Flughafen in Friedrichshafen verlagert, hat Ryan Air alle Flüge für den Zeitraum vom 17. bis 30. September gestrichen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ