Großprojekt
Basilika Ottobeuren: Innensanierung soll bis Ende 2011 dauern

2Bilder

«Es wäre schön, wenn die Baumaßnahmen bis zur 1250-Jahr-Feier der Abtei im Jahr 2014 abgeschlossen werden könnten.» Der CSU-Landtagsabgeordnete Josef Miller zeigte sich gestern bei einem Pressetermin zum Sachstand der Renovierungen an der Basilika mit Abt Paulus Weigele, Baudirektorin Cornelia Bodenstab vom Staatlichen Bauamt Kempten sowie Bürgermeister Bernd Schäfer zuversichtlich.

Er unterstrich die große Verantwortung des Staates für << die neben der Wieskirche bedeutendste Barockkirche Bayerns >>. Die Ottobeurer Klostergebäude befinden sich seit der Säkularisation im Jahre 1802 im Eigentum des Freistaates Bayern.

In die jetzt abgeschlossene umfangreiche Sanierung des Dachstuhls und der Dächer der Abteikirche seien seit dem Jahr 2004 insgesamt 5,7 Millionen Euro geflossen.

Die mit 700.000 Euro veranschlagte Innensanierung soll nach Bodenstabs Worten bis Jahresende dauern. Derzeit füllt noch ein pyramidenartig gebautes Spezialgerüst die Hauptkuppel. Ebenfalls noch in diesem Jahr soll auch die Sanierung der Einfriedungsmauer, des Bachbettes im Klostergarten und des westlichen Torhauses abgeschlossen werden.

Doch schon sind weitere Baumaßnahmen für geschätzte 5,7 Millionen Euro in Vorbereitung: Im mittleren Gebäudetrakt mit Bibliothek und Refektorium müssten in erster Linie statische Probleme behoben sowie die Decken und Fußböden stabilisiert werden.

Auch im zweiten Obergeschoss im Südtrakt, in den noch völlig unsanierten Räumen der sogenannten Sommerabtei, sind Maßnahmen geplant.

Dort soll nach Angaben von Bodenstab möglichst wenig verändert und viel << originale Substanz >> erhalten werden. Miller erklärte, er werde sich << massiv >> dafür einsetzen, dass die Bauvorlage für diese weiteren Vorhaben noch in die Dezember-Sitzung des bayerischen Haushaltsausschusses kommt und zeitnah begonnen werden kann. Genauere Aussagen darüber, wie die erforderlichen Mittel fließen, seien jedoch noch nicht möglich.

Arbeiten bisher planmäßig verlaufen

Ferner sind nach Angaben von Miller derzeit noch Vorplanungen am Laufen für weitere notwendige Maßnahmen wie die Sanierung der beiden Turmdächer sowie die Instandsetzung der Außenanlagen. Bisher seien die Restaurierungsarbeiten planmäßig verlaufen. Er zeigte sich sehr optimistisch, dass es zügig weiter geht. Von verschiedenen Seiten würden Anstrengungen unternommen, die Basilika in das Verzeichnis des Weltkulturerbes aufzunehmen, erklärte der Abgeordnete weiter.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen