Kunst
Ausstellung Bali bringt warme Farben in Ottobeurer Museum

Der Ottobeurer Diether Kunerth und der Wiener Helmut Kand haben sich mit der Tropeninsel Bali beschäftigt. Ihre Kunst ist verschieden – und doch gibt es Gemeinsamkeiten.

Zwei Künstler, die das tropische Archipel im Indischen Ozean malerisch und bildhauerisch auf ganz unterschiedliche Weise spiegeln, bespielen das Haus: Helmut Kand aus Wien, der als 'Poetischer Surrealist' weltweit Beachtung findet und in Djakarta als 'Foreign born Indonesian Artist' ausgezeichnet wurde; und Hausherr Diether Kunerth, der das Bali-Thema seit einem Besuch 1994 auf der Insel immer wieder aufgenommen hat.

Kand hat Bali über 20 Mal besucht, zuletzt diesen Sommer, um seine 'Bali-Batterie wieder aufzuladen', wie er es nennt. Denn im Gegensatz zu Kunerth hatte er seinen Bali-Zyklus bereits abgeschlossen, vieles davon war verkauft und musste für die Ausstellung wieder geliehen werden – manches wurde sogar neu gemalt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 02.12.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019