Kneipp wird in die Welt gesendet
Antrag des Kneipp-Bundes für Jubiläums-Sonderbriefmarke bewilligt

Vorfreude aufs Kneipp-Jubiläum 2021 (von links): Stefan Welzel, Schatzmeister des Kneipp-Bundes, Kneipp-Bund-Präsident Klaus Holetschek und Bundesgeschäftsführer Thomas Hilzensauer.
  • Vorfreude aufs Kneipp-Jubiläum 2021 (von links): Stefan Welzel, Schatzmeister des Kneipp-Bundes, Kneipp-Bund-Präsident Klaus Holetschek und Bundesgeschäftsführer Thomas Hilzensauer.
  • Foto: Kneipp-Bund / Leinich
  • hochgeladen von Jana Pfeiffer

Unterallgäu (ex).

Der 200. Geburtstag Sebastian Kneipps soll Anlass sein, seinen Beitrag zum deutschen Gesundheitswesen, zu unserer Kultur und zur Ausprägung des Präventionsbegriffes zu würdigen und bundesweit (und weltweit) noch bekannter zu machen. Im Juli 2018 beantragten Klaus Holetschek, Präsident des Kneipp- Bundes, Bundesgeschäftsführer Thomas Hilzensauer und Schatzmeister Stefan Welzel deshalb beim Bundesministerium der Finanzen eine Sonderbriefmarke.

Diese Initiative hat sich gelohnt: Die Entscheidung fiel positiv aus. Im Antwortschreiben des Bundesministeriums für Finanzen an den Kneipp- Bund heißt es nun: „Der Programmbeirat beim Bundesministerium der Finanzen ist Ihrem Vorschlag gefolgt und hat als Briefmarkenthema für das Ausgabejahr 2021 das im Betreff genannte Thema ausgewählt. Minister Olaf Scholz ist dieser Auswahl gefolgt, so dass voraussichtlich (sogar) im Mai 2021 eine Briefmarke zum 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp herausgegeben wird.“

Die Freude beim Kneipp- Bund über diese Entscheidung ist natürlich riesengroß. Ein Meilenstein war bereits die Aufnahme des „Kneippen als traditionelles Wissen und Praxis nach der Lehre Sebastian Kneipps“ von der Deutschen UNESCO-Kommission in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes – ein weiterer wichtiger Schritt ist nun die Sondermarke.

Das Design der Sondermarke bleibt bis zur offiziellen Präsentation eine Überraschung. „Die Sonderbriefmarke ist ein tolles Signal mit Außenwirkung“, so Klaus Holetschek.

Und sie ist nur eine von vielen Plänen und Aktionen des Kneipp-Bunds und seinen rund 550 Kneipp- Vereinen, die das Jubiläumsjahr mit Leben füllen werden. Das Kneipp-Jahr soll auch ein Impuls sein, die Kneippsche Lehre weiterzudenken – besonders auch in Bezug auf die Ökologie, die Sebastian Kneipp ein wichtiges Anliegen war.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen