Aitr-feuerwehrhaus
Aitracher Feuerwehrhaus erhält Fluchttreppe

Das im Jahre 1991 erbaute Feuerwehrhaus in Aitrach, in dem auch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) untergebracht ist, erhält im Rahmen von Umbauarbeiten eine Fluchttreppe im Außenbereich. Die Umbauarbeiten, die bereits im Sommer des vorigen Jahres beschlossen wurden, beinhalteten eine Erweiterung des Feuerwehrgebäudes durch einen Lager- und Büroraum sowie eine Trennung der DRK-Garage und eines Geräteraumes.

Dem hatte das Landratsamt weitgehend zugestimmt, jedoch verbunden mit der Forderung, einen zweiten Rettungsweg zu errichten. Dies soll nun mittels einer Fluchttreppe vom Versammlungsraum im Obergeschoss des Gebäudes erreicht werden.

Bei den ursprünglich insgesamt rund 15.000 Euro teuren Umbaumaßnahmen legen auch die Mitglieder der Feuerwehr und des DRK-Ortsvereins in Eigenleistung (8500 Euro) Hand an. Die Ausgaben für die Fluchtreppe liegen voraussichtlich bei etwa 6000 Euro.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen