Tourismus im Allgäu
Special Tourismus im Allgäu SPECIAL

Angebotsverbesserung
Ab Dezember 2021 fahren mehr Züge an den Wochenenden zwischen Lindau und Memmingen

Ab Dezember 2021 wird es auf der Schienenstrecke zwischen Lindau und Memmingen auch an Wochenenden und Feiertagen eine stündliche Zugverbindung geben. (Symbolbild).
  • Ab Dezember 2021 wird es auf der Schienenstrecke zwischen Lindau und Memmingen auch an Wochenenden und Feiertagen eine stündliche Zugverbindung geben. (Symbolbild).
  • Foto: Lisa Hauger
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Angekündigt war es bereits, nun ist es offiziell: Ab Dezember 2021 wird es auf der Schienenstrecke zwischen Lindau und Memmingen auch an Wochenenden und Feiertagen eine stündliche Zugverbindung geben. Das teilt das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (Stmb) mit. 

Schreyer: Zugfahren wird für Touristen und Ausflügler attraktiver

Die Taktlückenschließung zwischen Lindau und Memmingen sei wichtig für einen effektiven Umwelt- und Klimaschutz, meint Bayern Verkehrsministerin Kerstin Schreyer. Gleichzeitig werde durch das neue Angebot die touristische Entwicklung in der Region gestärkt. "Mit der stündlichen Verbindung auch an Wochenenden wird der Zug auch für Touristen und Ausflügler als Verkehrsmittel noch attraktiver", sagt die Ministerin. 

Elektrifizierung der Bahnstrecke Geltendorf–Memmingen–Lindau ebnet den Weg

Der Entscheidung vorausgegangen war die Elektrifizierung der Bahnstrecke Geltendorf–Memmingen–Lindau, die im Dezember 2020 für den Fernverkehr in Betrieb gegangen ist. Laut dem Stmb ermöglichte es die Elektrifizierung, die Strecke auch für den Nahverkehr als "E-Netz" zu vergeben. Dadurch gibt es ab Dezember 2021 schnellere und häufigere Verbindungen zwischen München und dem Allgäu. 

In diesem Kontext wurde auch die Taktlückenschließung zwischen Lindau und Memmingen an Wochenenden in Aussicht gestellt. Davor musste allerdings noch die Finanzierung sichergestellt und ein Beschluss im Aufsichtsrat der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) gefasst werden. Die BEG plant, finanziert und kontrolliert im Auftrag des Freistaats den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern. Diese notwendigen Schritte seien nun erfolgt, so Schreyer.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen