Verkehr
A 96 nach Lkw-Unfall zwei Stunden blockiert

Zwei Stunden lang in Fahrtrichtung Lindau war die A 96 am Samstagnachmittag nach einem Lkw-Unfall blockiert. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Ein 63-jähriger, aus dem Bodenseeraum stammender Kleintransporterfahrer hatte in Höhe Holzgünz (Unterallgäu) die Kontrolle über sein Gespann verloren. Der mit einem Mercedes-Coupé beladene Anhänger kam ins Schlingern und riss vom Kleintransporter ab.

Dieser kippte auf die Seite. Das transportierte Fahrzeug wurde vom Anhänger geschleudert und landete auf dem Dach. Die Fahrbahn wurde komplett blockiert. Beim Fahrer, der leichte Verletzungen erlitt, wurde eine nicht unerhebliche Alkoholbeeinflussung festgestellt. Neben dem Alkohol dürfte, laut Zeugen, auch die überhöhte Geschwindigkeit schuld am Unfall gewesen sein.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ