Ferienprogramm
35 Kinder nehmen an Kunst- und Spielewerkstatt in Buxheim teil

Die Eltern, Omas und Opas staunten nicht schlecht, als sie zum Abschlussfest der Kunst- und Spielewerkstatt nach Buxheim kamen. Die 35 teilnehmenden Kinder aus dem ganzen Landkreis kamen ihnen in T-Shirts entgegen, die mit eigenen Fuß- und Handabdrücken verziert waren. Und kräftige Wiedersehensfreude war manchen der sieben- bis zwölfjährigen Buben und Mädchen anzusehen.

Fünf Tage waren sie in Zelten im Pfarrgarten Buxheim untergebracht, also mitten im Dorf. Die Pfarrgemeinde stellte zudem ihr Heim und die Gemeinde die Turnhalle mit Duschen zur Verfügung. Schon zum sechsten Mal hatte der Kreisjugendring seine kreative Werkstatt veranstaltet und die beim Abschluss präsentierten Ergebnisse zeugten von einer abwechslungsreichen Woche. Los ging das Fest mit einem Tanz. Dann folgten die Vernissage der Kunstwerke, eine Filmvorführung und eine Fotoschau.

Bemalte Halstücher, Rasseln, Spardosen, Bilderrahmen und Masken sind in diesen Tagen unter anderem entstanden. 'Wir haben auch eine Dorfrallye und eine Schatzsuche veranstaltet und einen Film gedreht', erzählte Leiterin Yvonne Jeckle den Besuchern. 'Das Wetter hat es gut mit uns gemeint, nur einmal mussten wir Wasser aus den Zelten schöpfen.'

Veranstaltung mit Eis versüßt

Buxheims Bürgermeister und stellvertretender Landrat Werner Birkle zeigte sich über den Ablauf der Werkstatt sehr erfreut und versüßte den Kindern mit einem Eis die Veranstaltung. Er dankte Jeckle und ihrem Team für die engagierte Durchführung der Maßnahme.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ