Allgäu-Airport-Gelände
25.000 Menschen feiern auf dem Ikarus-Festival in Memmingerberg am Wochenende

39Bilder

Am Memminger Flughafen feiern 25.000 Menschen friedlich zum Klang heißer
Elektrorhythmen. Ein Gewitter sorgt für eine kurze Pause, doch das stört kaum einen Besucher. Am Samstag konnte Star-DJ Sven Väth planmäßig auftreten.

Eindrücke vom Samstag

Bereits um acht Uhr morgens geht es auf dem Campingplatz weiter: Während die einen erst vor zwei Stunden in ihr Zelt gekrochen sind, fangen die anderen schon wieder an zu feiern. Musik dröhnt aus Lautsprechern. Nach dem nächtlichen Dauerregen kommt nun wieder die Sonne zwischen den Wolken hervor. Vor dem Essenszelt bildet sich eine lange Schlange: Frischer Kaffee ist heiß begehrt.

Matschverkrustet stapft ein junger Mann in Unterhose zwischen den Zelten hindurch Richtung Duschen. Zwischen den Campern wird Frühstück ausgetauscht. 'Wollt ihr Bacardi?', fragt Frank seine Zeltnachbarn. Die schütteln abwehrend die Köpfe. Sein Freund Martin hilft währenddessen zwei Mädchen ihr Zelt zusammenzufalten. Die beiden Biberacher reisen ebenfalls noch an diesem Tag ab, doch davor wollen sie noch mal zu den Bühnen gehen.

Langsam füllt sich der Platz vor der Hauptbühne wieder, auch am Himmel ziehen immer mehr Wolken auf. Die Feiernden und auch das Wetter heizen sich immer mehr auf. Donner grollt. Wegen des Gewitters muss die Bühne eine halbe Stunde gesperrt werden. Der Poolbereich wird ebenfalls aus Sicherheitsgründen geräumt. Doch kaum ist der kurze Wolkenbruch vorübergezogen, geht es auf und vor der Bühne weiter mit der großen Party bis zum Morgengrauen.

Änderungen am Freitag

Wummernde Bässe begrüßten die Feierwütigen am Freitagabend schon aus weiter Entfernung: Zum Festival auf dem Gelände des Allgäu-Airports waren 12.000 Feierwütige angereist.

Trotz gelegentlicher Regengüsse hatten viele von ihnen schon am Donnerstag ihre Zelte aufgestellt. Dabei gab es eine Poolparty mit mehreren DJs. Am Freitag ging es dann mit Volldampf weiter.

Ab 18 Uhr heizte das Spitzenpersonal der internationalen Elektro-Musikszene auf sechs Bühnen den Gästen ordentlich ein. Vertreten waren neben Aka Aka auch das Kollektiv Turmstraße und Oliver Koletzki – in der Szene durchaus vertraute Namen. Am Samstagabend wird Topstar Sven Väth erwartet.

Wegen des Unwetters mussten die Veranstalter einige Änderungen am Programm vornehmen. Die verkündeten sie den ganzen Abend über auf ihrer Facebook-Seite. Manche Musiker konnten erst später anreisen oder ihre Flüge wurden sogar ganz gestrichen.

Die Festival-Besucher konnten sich auf dem Gelände außerdem mit kostenlosen Regen-Ponchos eindecken. Obwohl auf dem ganzen Flughafen-Gelände alles im Schlamm versank, ließen sie sich die Stimmung vom Regen nicht verderben.

Schlimme Folgen hatte das Unwetter <a href='http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Festival-Rock-am-Ring-nach-Unwettern-vorzeitig-beendet-id37991237.html'> </a>in Mendig. Dort schlug der Blitz ein, über 80 Besucher wurden verletzt, zwei mussten sogar reanimiert werden. Am Sonntag wurde das Festival sogar abgebrochen.

Mehr über das Festival erfahren Sie in der Montagsausgabe unserer Zeitung vom 06.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

  • <a href='http://www.all-in.de/servicecenter'>in den jeweiligen AZ Service-Centern</a>
  • <a href='http://www.all-in.de/aboservice/'>im Abonnement</a>
  • <a href='http://all-in.de/extern/epaper.php?datum=20160606&ausgabe=KE'>oder digital als e-Paper</a>

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020