Feuerwehreinsatz
100.000 Euro Sachschaden nach Feuer in Memminger Gaststätte

In einem Hotel- und Gastronomiebetrieb am Schweizerberg in Memmingen hat es in der Nacht auf Donnerstag gebrannt. Laut Polizei entstanden dabei schätzungsweise 100.000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Eine Anwohnerin hatte die Einsatzkräfte um 0.50 Uhr auf das Feuer aufmerksam gemacht. Daraufhin rückten ein Löschzug der Feuerwehr, Rettungswagen und Notarzt sowie mehrere Polizisten an. Die Einsatzkräfte verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude in der Altstadt und löschten den Brand.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand entwickelte sich das Feuer von einer frei zugänglichen Lagerstelle im Hof des Restaurants und weitete sich von dort auf die Fassade im Bereich der Küche aus. Drei vor dem Gebäude geparkte Fahrzeuge wurden durch die Flammen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Aufgrund der Rauchentwicklung entstanden auch Zimmerschäden im Hotel, das zu dem Gebäudekomplex gehört. Während der Löscharbeiten wurden 27 Gäste vorübergehend in Sicherheit gebracht.

Brandursache unklar

Nach wie vor unklar ist nach Angaben der Beamten, ob das Feuer durch einen technischen Defekt, fahrlässiges Handeln oder vorsätzliche Brandstiftung ausgelöst wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt weiterhin.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (08831) 1000 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019