Finanzen
Oberbürgermeister Schilder: „Memminger Haushalt steht auf sicheren Beinen“

(Foto: Franz-Peter Tschauner (dpa))

Der Memminger Haushalt ist unter Dach und Fach: Die Stadträte segneten das 386 Seiten starke Zahlenwerk nach ausgiebiger Debatte ab – und zwar einstimmig. Wie in den vergangenen Jahren steigt das Gesamtvolumen der Etats etwas an - und zwar um 8,2 Millionen auf knapp 172 Millionen Euro. Der Verwaltungshaushalt umfasst 141,5 Millionen und der Vermögenshaushalt 30,5 Millionen Euro.

Mit Letzterem finanziert eine Kommune ihre Investitionen. Dazu gehören heuer zum Beispiel ein Teil der Innensanierung des Bernhard-Strigel-Gymnasiums (6,6 Millionen Euro) sowie der Weiterbau der Feuerwache in Amendingen (1,55 Millionen Euro) und die Teilsanierung der Johann-Bierwirth-Schule (1,0 Millionen Euro). Insgesamt sollen allein für Baumaßnahmen 19 Millionen Euro ausgegeben werden.

Für was die Stadt heuer noch Geld ausgibt und wie die Stadtratsfraktionen den Haushalt bewerten, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Memminger Zeitung vom 14.03.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018