• 11. Januar 2018, 07:38 Uhr
  • 20× gelesen
  • 0

Ausbildung
Neue Leiter der Berufsschule wollen das Angebot in Memmingen ausweiten

(Foto: Birgit Schindele)

Memmingen soll der schwäbische Berufsschulstandort für den Beruf 'Kaufmann im E-Commerce' werden: Dies wünscht sich der neue Leiter des Bildungszentrums, Albert Spitzner. Deshalb hat er eine Bewerbung an die Regierung von Schwaben losgeschickt. 'Ich glaube, es gibt viele Mitbewerber', sagt er: 'Aber wir sind am geeignetsten.'

Spitzner ist der Nachfolger von Günther Schuster, der im August an die Audi Hungaria Schule Györ in Ungarn gewechselt war. Der 51-Jährige hat zwei Stellvertreter an seiner Seite.

Einer von ihnen ist Günter Rueß. Der 48-Jährige hat zudem die Leitung der kaufmännischen Berufsschule inne. Er folgt auf Ulrike Devries, die an die Berufsschule Ostallgäu in Marktoberdorf gegangen ist. Weiterer Stellvertreter ist Siegfried Scherer. Der 63-Jährige leitet auch weiterhin die Wirtschaftsschule.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 11.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018