Erfolgsgeschichte
Die Firma Sunbrush aus Lachen ist mit der Reinigung von Photovoltaik-Anlagen weltweit erfolgreich

Sonnenkollektoren haben hierzulande schon viele Häuser auf dem Dach. Große Photovoltaik-Anlagen stehen zudem neben Autobahnen, in ehemaligen Kiesgruben sowie in Steppen und Wüsten auf dem ganzen Globus. Was aber tun, wenn die Module der oft mehrere Fußballfelder großen Solarparks verschmutzen und deshalb eine schlechtere Leistung erbringen?

Mit dem Putzlappen die einzelnen Elemente säubern? Ein unmögliches Unterfangen! Eine saubere Lösung bietet da Franz Ehleuter, der Chef des Familienbetriebes Sunbrush, mobil im kleinen Ort Lachen bei Memmingen, an.

'Wir haben uns auf Bürstenlösungen zur Reinigung von Photovoltaikanlagen spezialisiert. Diese Anlagen leisten mehr, wenn sie regelmäßig sauber gehalten werden', sagt der Unterallgäuer. Ehleuter hat viele Jahre im Bereich von Autowaschanlagen Erfahrungen gesammelt und begann vor rund sieben Jahren Reinigungsmaschinen für Photovoltaik-Anlagen auf Dächern zu bauen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 21.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018