Regionalliga
Wiederholungsspiel: Der FC Memmingen muss gegen Unterföhring nachlegen

Im August wurde das Regionalliga-Heimspiel des FC Memmingen gegen den FC Unterföhring wegen eines Unwetters zuerst unter- und dann nach 45 Minuten Spielzeit ganz abgebrochen. Am Mittwochabend (19 Uhr) treffen sich nun beide Mannschaften zum Wiederholungsspiel in der Memminger Arena erneut.

Der Druck auf beiden Seiten in diesem Kellerduell ist groß. Der FCM zeigte sich zuletzt von der Augsburg-Schlappe gut erholt, sollte Selbstvertrauen zurückgeholt haben und will nun unbedingt nachlegen.

Die Lage: Die Bedeutung des Spieles für beide Seiten wird beim Blick auf die Tabelle schnell klar. Unterföhring hängt mit vier Punkten am Ende, die Memminger haben durch das 1:1 Unentschieden beim FC Bayern München II jetzt sieben Zähler auf dem Konto und konnten sich auf einen Relegationsplatz verbessern. Mit einem Heimsieg wäre zumindest der Anschluss an die Nichts-Abstiegszone hergestellt. Bei der ersten Ansetzung war der FCM bis zum Abbruch am Drücker, Tore waren aber noch keine gefallen.

Der Gegner: Der FC Unterföhring hat bislang vier Unentschieden sammeln können, der erste Sieg fehlt dem Schlusslicht noch. Der war auch gegen den TSV 1860 München beim 0:3 zuletzt nicht drin. Erstmals durfte sich der Verein über ein ausverkauftes Stadion freuen, wenngleich auch in der Ausweichstätte Heimstetten. Gegen die Löwen absolvierten viele FCU-Kicker zuvor auch schon im Pokal das Spiel ihres Lebens im Grünwalder Stadion.

Durch die Einnahmeteilung gab es zudem einen warmen Regen in die Vereinskasse. Nach dem ganzen Sechziger-Trubel mit dem organisatorischen Aufwand gilt die volle Konzentration wieder dem Sportlichen. FCU-Präsident Franz Faber schickt schon mal eine Kampfansage an die Konkurrenz: Ihr kennt den FCU schlecht, wenn Ihr uns abschreibt. Jetzt geht’s richtig los.

Das FCM-Personal: Tim Buchmann (Bauchmuskelzerrung) und Muriz Salemovic (Mittelfußprellung) mussten beim 1:1 Unentschieden in München verletzt raus. Buchmanns Einsatz ist fraglich, als Ersatz steht Neuzugang Amar Cekic bereit, der nach seiner Einwechslung in München taktisch sehr diszipliniert spielte.

Bei Salemovic ging die Schwellung zurück, sodass mit ihm wieder zu rechnen ist. Bei Daniel Zweckbronner hatte sein Fehlen am vergangenen Wochenende nicht nur Verletzungsgründe. Der 27-jährige Verteidiger führte seine Frau Carina vor den Traualtar.

Eintrittsregelung: Die Besucher vom ersten Spieltermin erhalten gegen Vorlage ihrer ursprünglichen Eintrittskarte Zutritt in die Arena. Die Karten können auch schon im Vorfeld bei den Vorverkaufsstellen umgetauscht werden. Dies ist ein Entgegenkommen der Vereine, denn laut Verbandsstatuten gilt bei Wiederholungsspielen nach Abzug der Unkosten, Schiedsrichter- und Verbandsabgaben Teilung der Einnahmen, aber auch eines möglichen Verlustes.

Das voraussichtliche Aufgebot des FC Memmingen: Tor: Martin Gruber – Abwehr: Philipp Boyer, David Anzenhofer, Branko Nikolic, Fabian Lutz – Mittelfeld: Amar Cekic, Marco Schad, Stefan Heger, Furkan Kircicek – Angriff: Fabian Krogler, Muriz Salemovic.

Auswechselspieler: Pascal Maier, Andreas Fülla, Renè Schröder, Simon Ollert, Lukas Rietzler, Michael Heilig, Fabio Zeche (Tor).

Schiedsrichter: Steffen Brütting (Effeltrich); Assistenten: Markus Hertlein, Maximilian Riedel.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018