Heimsieg
Landesliga: FC Memmingen II SC Oberweikertshofen 3:2

Zuhause bleibt die Landesliga-Mannschaft des FC Memmingen eine Macht. Gegen den SC Oberweikertshofen gelang mit 3:2 (1:1) im sechsten Heimspiel der sechste Sieg, den diesmal Maximilian Rupp mit seinem Treffer kurz vor Schluss sicherte.

Der Erfolg war verdient, wenngleich aufgrund des Zeitpunkts auch etwas glücklich', freute sich Trainer Candy Decker.

Gegen die robusten Oberbayern hielten die FCM-Reservisten gut dagegen und gingen nach 22 Minuten durch Simon Ollert in Führung. Der Memminger Angreifer wurde zuvor von Rupp glänzend in Szene gesetzt. Davor hatten beide Teams schon gute Möglichkeiten in dem in der erste Hälfte kampfbetonten und ausgeglichenen Spiel. Der durchaus verdiente Ausgleich fiel in der 35. Minute, Mehmet Ayvaz nahm einen Ball direkt und ließ Lucas Bundschuh im FCM-Tor keine Abwehrchance.

Die Memminger kamen dann ruckvoller aus der Kabine. Pascal Maier stand nach 47 Minuten goldrichtig und schob überlegt zum 2:1 ein. Danach war der FCM II klar am Drücker, verpasste aber die mögliche Vorentscheidung, als in der 62. Minute Maier nur den Pfosten traf. Dies hätte sich beinahe gerächt. denn nach 75 Minuten ging Bundschuh zu vehement gegen Afdal Tomangbe zu Werke. Den fälligen Elfmeter hielt der Torhüter zwar im ersten Versuch, war beim Nachschuss von Daniel Jais aber machtlos. Der Lohn für die Memminger Moral in der 89. Minute: Nach einem Eckball stand Rupp goldrichtig und staubte zum 3:2 Siegtreffer ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018