Landesliga Süd-West
Heimsieg für den FC Memmingen II gegen SpVgg Kaufbeuren

Symbolbild.

Der FC Memmingen II kann nach einem 2:1 (1:0) Heimsieg über die SpVgg Kaufbeuren sorgenfrei im oberen Tabellendrittel überwintern, hat sogar Tuchfühlung auf Rang zwei. Kaufbeuren verpasste in einer ausgeglichenen Begegnung den angepeilten Punkt und hat nur zwei Punkte Vorsprung auf die Gefahrenzone.

Bei naßkaltem Novemberwetter erwischte die Memminger U21 den besseren Start im Allgäuer Duell, versäumte es aber einen frühen Treffer zu machen. Die Gäste waren nach 13 Minuten erstmals gefährlich, als FCM-Torhüter Marco Zettler einen gut getretenen Freistoß von Simon Ried entschärfen musste. Nachdem Luca Sirch zunächst einen 18-Meter-Freistoß ans Lattenkreuz hämmerte, klappte es in der 41. Minute mit der FCM-Führung durch Marco Nickel nach feiner Vorarbeit von Sören Paul. Er selbst war es, der die erste gute Aktion in der zweiten Hälfte zum 2:0 nutzte. Paul köpfte nach einem Eckball von Luca Sirch zum 2:0 ein (54.).

Kaufbeuren warf nun alles nach vorne und kam durch Kapitän Benny Kleiner zum 1:2-Anschlusstreffer (69.). In der folgenden Drangphase hielt Zettler seinen Kasten sauber und verhinderte einige Mal den möglichen Ausgleich. Seine Offensivkollegen verpassten es einen entscheidenden Konter zu setzen. "Wir haben eine tolle Runde gespielt, sind jetzt einfach platt und gehen gerne in die Winterpause", freute sich FCM-Trainer Candy Decker auf den Erfolg zum Abschluss des Kalenderjahres.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018