Eishockey-Pressemitteilung
Großer Kampf, aber keine Punkte: Memminger Indians unterliegen Riessersee

Der ECDC Memmingen hat sein Heimspiel gegen den SC Riessersee knapp mit 2:4 verloren. Einen Tag nach der Trainerentlassung zeigten sich die Indianer stark verbessert, scheiterten aber am Ende knapp an den Garmischern. Vor knapp 1.700 Zuschauern trafen Milan Pfalzer und Petr Haluza für die Hausherren.

Mit einer ganz anderen Körpersprache als noch vor wenigen Tagen starteten die Indians in die Partie, welche bereits früh von einem hohen Tempo geprägt war. Kapitän Daniel Huhn, der die Mannschaft interimsweise betreut, schien die richtigen Worte gefunden zu haben. Bereits nach sechs Minuten erzielten die Hausherren die Führung in Überzahl. Milan Pfalzer konnte einen Querpass von Petr Haluza verwerten und den Puck an Daniel Fießinger im Kasten der Garmischer vorbeibugsieren.

Mit der Führung starteten die Indians auch ins zweite Drittel. Die Gäste kamen aber immer besser in die Partie. Besonders die Paradereihe war stets brandgefährlich. So war es auch Ex-DEL-Spieler Uli Maurer, der in der 31. Minute ausgleichen konnte. Die Gäste nun etwas mit Oberwasser. Begünstigt von Memminger Strafen erzielten sie, abermals durch Maurer die Führung und konnten diese kurz vor Ende des Drittels sogar auf 3:1 ausbauen.

Die Indians versuchten im Schlussabschnitt noch einmal das Ruder herumzureißen. Angetrieben von den knapp 1.700 Zuschauern rüsteten sie sich für eine Offensive, die letzten Endes aber nicht mehr den Sieg bringen sollte. Zwar gelang den Maustädtern der Anschluss durch den starken Petr Haluza, mehr war aber am heutigen Tag nicht drin. Auch als die Indians Florian Neumann, der den kranken Joey Vollmer vertrat, vom Eis nahmen konnten sie den Ausgleich nicht mehr erzielen. Die Gäste von der Zugspitze machten mit einem Schuss ins leere Tor kurz vor dem Ende den Sack zu.

Für die Indians geht es bereits am Sonntag in Weiden weiter. Bei diesem Auswärtsspiel sollen endlich die ersten Punkte eingefahren werden. Die Richtung stimmt auf jeden Fall wieder, was auch die Zuschauerresonanz nach der Partie verdeutlichte. In der nächsten Woche soll dann auch nach Möglichkeit bereits ein neuer Trainer am Hühnerberg vorgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018