Spielbericht
Fußball-Landesliga: FC Memmingen II gewinnt 2:0 gegen den Türksport Augsburg

Mit einem 2:0-Sieg über den Vize-Meister Türksport Augsburg bleibt der FC Memmingen II in dieser Saison zuhause weiterhin ungeschlagen.

Der Gegner aus Ausgburg hatte vor dem Spiel die Trennung von Trainer Pavlos Mavros bekannt gegeben. Statt im Trainer-Duo betreute nun Ivan Konjevic alleine die Mannschaft.

Bei den Memmingern musste kurz vor Anpfiff Luca Sirch passen, für ihn rückte A-Junior Ivan Zaper in die Startelf nach.

Erste Halbzeit bleibt torlos

Die erste große Chance des Spiels hatte der wieder genesene Achim Speiser. Beim einem Alleingang in der 18. Minute umspielte er den gegnerischen Torhüter Stefan Brunner. Sein Schuss wurde aber von einem Abwehrspieler kurz vor der Linie abgehalten.

Nach einer guten halben Stunde hatten die Gegner ihre erste Chance: Der frühere Memminger Spieler Dominic Robinson zielte knapp am langen Eck vorbei.

Später wagten Jannik Rochelt (33. Spielminute), Markus Notz (36. Spielminute) und Pascal Maier (42. Spielminute) noch einen Schuss aufs Tor der Ausgburger, Stefan Brunner konnte jedoch alle Bälle halten. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeit-Pause.

Zweite Hlabzeit

Nach dem Wechsel bereitete Neuzugang Amar Cekic den Führungstreffer vor, passte genau auf Maier und der ließ sich die Chance nicht entgehen.

In der zweiten Halbzeit konnte Maier nach einer Vorlage von Amar Cekic das erste Tor schießen. Der FCM ging mit 1:0 in Führung.

In der 75. Minute versuchte Jerome Faye vom Türksport Ausgburg für den Ausgleich zu sorgen, schoss aber aus kurzer Entfernung freistehend über das Tos. Bei einem Freistoß in der 77. Spielminute versuchte Sezer Yazir einen Ausgleichstreffer zu erzielen. Der Memminger Torhüter Jonas Gebauer konnte den Ball aber halten. Eine Minute später verpasste Ante Pavlicevic das Memminger Tor nur um Zentimeter.

Nach einem Rochelt-Freitsoß in der 81. Minute sorgte Speiser mit einem Kopfball für den nächsten Treffer der Memminger. Und am Ende siegten die Memminger mit 2:0 über den Türksport Ausgburg.

Die Heimserie wurde damit auf fünf Siege bei einem imposanten Torverhältnis von 16:1 ausgebaut. Der letzte Gegentreffer daheim wurde vor 428 Spielminuten kassiert und resultierte auch noch aus einem Eigentor.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018