Anzeige

Neujahr
Weihnachtsglückwünsche Memmingen

Feuerwerk, Abschied vom Alten und gute Vorsätze für ein neues Jahr. Traditionen und Bräuche prägen den Jahreswechsel– in Deutschland und zahlreichen anderen Ländern der Erde. Silvester wird zelebriert und als besonderer Tag begangen. Silvester hat seinen Namen von Papst Silvester I, der im Jahr 335 am 31. Dezember verstarb und als Tagesheiliger verehrt wurde. Die Verbindung des Jahresendes mit dem Namen Silvester geht dann auf das Jahr 1582 zurück. Mit der Gregorianischen Kalenderreform wurde der letzte Tag des Jahres vom 24. auf den 31. Dezember verlegt – eben auf den Todestag dieses Papstes. Auch in zahlreichen anderen Ländern hat sich der Name durchgesetzt: In Italien begehen die Menschen die „Notte di San Silvestro“, in Frankreich die „Réveillon de la Saint-Sylvestre“, in Polen „Sylwester“ und die Tschechen die „Silvestrovské oslavy“.

Feuerwerk
Mit dem Zünden von Feuerwerk, Krachern und Böllern sollen traditionell die bösen Geister des alten Jahres vertrieben werden. Feuerwerke dienten in Europa seit dem 17. Jahrhundert zunächst der höfischen Repräsentation. Im Barock entwickelten sie sich zu einer eigenen Veranstaltung, bei der der repräsentative Charakter im Vordergrund stand. Doch erst 1838 gründete Georg Berckholz die erste Feuerwerksfirma in Deutschland. Als das 20. Jahrhundert begann, gab es dann zahlreiche Feuerwerksfirmen. Ab diesem Zeitpunkt erlaubten die Fortschritte in der chemischen Industrie, Feuerwerk erschwinglich und mit tollen Farbeffekten herzustellen. Doch nicht nur Feuerwerk prägt heute den Jahreswechsel. Verschiedene Bräuche und Traditionen bestimmen die Abendstunden bis Mitternacht.

Die Zubereitung von Silvesterkarpfen,Raclette, Fondue und Berlinern stehen bei vielen Familien im Mittelpunkt. Kult ist auch „Dinner for one“, das quasi rund um die Uhr im Fernsehen kommt. Genauso traditionell verankert wie das gemeinsame Feiern im Kreise der Familie ist hierzulande das Anstoßen mit Sektgläsern um Mitternacht. Man wünscht sich „Prosit Neujahr“, was aus dem Lateinischen übersetzt so viel bedeutet wie „Lass es gelingen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019