Herbst-Rezept
Im Allgäu reifen die Birnen: einfaches Birnenkompott mit Obst aus dem eigenen Garten

Herbstzeit ist Birnenzeit. Das ganze Jahr über essen wir leckere und saftige Äpfel, aber im Herbst schenken wir unsere ganze Aufmerksamkeit den Birnen. Zurecht! Das Obst hat jetzt Saison und schmeckt entweder pur oder als Zutat in herzhaften oder süßen Gerichten. Egal ob im Kuchen, im Risotto oder als Marmelade - das Kernobstgewächs ist vielseitig einsetzbar.

Wann sind Birnen erntereif?

Eine reife Birne erkennt man in erster Linie daran, dass sie die für die Sorte übliche Färbung erreicht hat. Manche Birnen sind erntereif ganz grün, andere zeigen dunkle rote Stellen. Die "Kipp-Probe" hilft, um zu frühes Ernten zu vermeiden. Kippen Sie dafür die Frucht am Zweig um bis zu 90 Grad hoch, beziehungsweise zur Seite. Ist die Birne reif, löst sich die das Obst leicht vom Zweig ab. Folglich sind die Birnen bereit für die Ernte. Bleibt der Stiel am Baum haften und löst sich stattdessen die Frucht, sollten Sie mit der Ernte noch ein wenig warten.

Wie gesund sind Birnen?

An apple a day keeps the doctor away. Gilt dieses Sprichwort auch für Birnen? Weil die Birne süßer schmeckt als der Apfel, denken viele, dass sie nicht so gesund sei. Tatsächlich hat eine Birne auch mehr Kalorien als ein Apfel (etwa 73 zu 68). Allerdings schneidet sie bei den Mineralstoffen besser ab: Sie ist reicher an Phosphor, Kalium und Kalzium. Deshalb haben Birnen eine entschlackende und entwässernde Wirkung. Sie regen dadurch den Stoffwechsel an. Der geringe Säuregehalt tut dem Magen gut. 

Rezept für Birnenkompott

In Kombination mit Zucker ist die Birne natürlich nicht mehr ganz so gesund, aber man darf sich ja auch mal etwas gönnen, oder? Deshalb haben wir hier ein leckeres und einfaches Rezept für ein Birnenkompott mit Birnen aus dem eigenen Garten. Die Anleitung dazu gibt's im Video. Viel Spaß beim Nachkochen!

Sie brauchen für ca. 4 Portionen:

  • 500 g Birnen
  • 250 ml Wasser
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • 1 Stange Zimt
  • 3 Nelken
  • 2 EL Zitronensaft
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018