• 11. April 2018, 12:24 Uhr
  • 1733× gelesen
  • 0

Sachschaden
Landwirt zu schnell im Kreisverkehr: Güllefass kippt bei Salgen um und läuft aus

Polizei
Polizei (Foto: Benjamin Liss)

Am Dienstagnachmittag gegen 15:45 Uhr fuhr ein 21-Jähriger mit seinem Traktor und einem angehängten Güllefass von Salgen in Richtung Hausen. Weil er vermutlich zu schnell war, brach der Hänger im Kreisverkehr nördlich von Hausen aus und kippte auf die rechte Seite um. Der Traktor blieb stehen. 

Durch den Unfall wurde das Güllefass beschädigt und die Gülle lief aus. Insgesamt passen etwa 10.000 Liter in das Fass. Wie viel Gülle tatsächlich ausgelaufen ist, ist unklar. Ein zweiter Landwirte pumpte die restliche Gülle ab. Es konnte verhindert werden, dass Gülle in die nahegelegene Mindel läuft. Die Feuerwehren von Hausen und Pfaffenhausen sicherten die Unfallstelle ab.

Gegen 19 Uhr war die Straße wieder frei befahrbar. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf über 50.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018