Planung
Sontheim bekommt Bahnüberführung

Der Bahnübergang „Grabus“ in Sontheim ist bald Geschichte. Er wird durch eine Überführung ersetzt.
  • Der Bahnübergang „Grabus“ in Sontheim ist bald Geschichte. Er wird durch eine Überführung ersetzt.
  • Foto: Elly Heckelsmüller
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Der Bahnübergang „Grabus“ in Sontheim soll durch eine Überführung ersetzt werden. Der Grund für dieses große Projekt ist die Elektrifizierung der Bahnstrecke. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates stellte Projektleiter Matthias Schmidt von der DB Netz AG den aktuellen Planungsstand und das Ergebnis der Ausschreibung vor. Insgesamt seien zwei Angebote eingegangen.

Ein bereits seit dem Jahr 2018 vorliegendes Konzept mit einem Preis von nahezu acht Millionen Euro hatten die Räte damals abgelehnt. Das neue Angebot, das von der Arbeitsgemeinschaft Assner/Kutter stammt, sieht Gesamtkosten von 5,7 Millionen Euro vor. Diese deutlich geringeren Baukosten seien unter anderem darauf zurückzuführen, dass der Durchlass abgeändert und die lichte Höhe von bisher 6,40 Meter auf 5,70 Meter reduziert wurde. Außerdem sollen die notwendigen Flügel anders angeordnet werde. Änderungen gab es auch bei den Entsorgungskosten. Die Straßenanbindung sowie der Straßenquerschnitt sollen jedoch unverändert bleiben.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 05.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019