Renovierung
Sanierung der Memminger Josefskirche ist einen großen Schritt weiter

  • Foto: Birgit Schindele
  • hochgeladen von Pia Jakob

Das Gerüst und der Bauzaun sind fast weg. So kann die Memminger Josefskirche von außen wieder in ihrer vollen Pracht bewundert werden. Dennoch: Die Sanierung des Gebäudes ist noch nicht vorbei.

'Die Türme sind zwar fertig', sagt Dekan Ludwig Waldmüller. 'Aber jetzt ist die Frage, was mit dem Rest der Kirche außen ist.' Dazu müsse man 'Mauerstück für Mauerstück' unter die Lupe nehmen. Dann werde man sehen, welche Arbeit und welche Kosten noch anfielen. Kurz vor Weihnachten im Jahr 2013 hatten sich Mauerteile aus den Kirchtürmen gelöst. Daraufhin wurden bestimmte Bereiche um das Gotteshauses abgesperrt.

'Mittlerweile ist alles wieder fest', versichert Waldmüller: 'Es kann also nichts mehr passieren.' Die Sanierung wurde in zwei Bauabschnitte gegliedert. Im ersten Schritt wurden jetzt die beiden Türme und der Querriegel saniert. Laut Markus Oexle, Verwaltungsleiter der katholischen Pfarreiengemeinschaft in Memmingen, belaufen sich die Kosten für diesen ersten Bauabschnitt auf knapp 940.000 Euro. Davon übernehme die Diözese in Augsburg 700.000 Euro.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 10.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018