Erfolgreiches Stadtbienenprojekt
Neue Bienenvölker im Memminger Stadtgebiet

Die 25 Jungimkerinnen und Jungimker haben großes Engagement bewiesen und den Kurs erfolgreich abgeschlossen. Im Bild ist die Gruppe zu sehen mit Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger (rechts), Vorsitzender des Imkervereins Memmingen, Schirmherr und Jurymitglied des Projekts „Memminger Stadtbienen“, Fritz Aldinger (Zweiter von rechts), Imkerverein Memmingen, Marcus Geske (Dritter von rechts), Technischer Leiter der Stadtwerke Memmingen, und Herrn Schwarz (links) vom Imkerverein Memmingen.
  • Die 25 Jungimkerinnen und Jungimker haben großes Engagement bewiesen und den Kurs erfolgreich abgeschlossen. Im Bild ist die Gruppe zu sehen mit Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger (rechts), Vorsitzender des Imkervereins Memmingen, Schirmherr und Jurymitglied des Projekts „Memminger Stadtbienen“, Fritz Aldinger (Zweiter von rechts), Imkerverein Memmingen, Marcus Geske (Dritter von rechts), Technischer Leiter der Stadtwerke Memmingen, und Herrn Schwarz (links) vom Imkerverein Memmingen.
  • Foto: Projekt Stadtbienen Memmingen
  • hochgeladen von Laura Alsleben

Memmingen (ex). Der Sommer ist vorüber, das Bienenjahr geht dem Ende zu und damit auch das Projekt „Stadtbienen“ der Stadtwerke Memmingen. „Die Resonanz der Memminger Bürgerinnen und Bürger auf die Angebote des Projekts war enorm“, betont Marcus Geske, Technischer Leiter der Stadtwerke Memmingen. „Neben vielen Privatpersonen haben sich Kindergärten, Schulen, Wohnbaugesellschaften und das städtische Gartenbauamt in vielfältiger Weise engagiert.“

Die 25 Jungimkerinnen und Jungimker, die am Imkerkurs des Projekts teilgenommen haben, fanden sich nun letztmalig am Lehrstand „Schättele“ des Memminger Imkervereins ein. Im voll besetzten Schulungsraum gingen Dr. Hans Martin Steiger, Schirmherr des Projekts, und Marcus Geske auf das zurückliegende Jahr ein, das voll und ganz unter dem Zeichen der „Stadtbienen“ stand. Alle Teilnehmer haben den Kurs erfolgreich abgeschlossen und die vielen Termine – insgesamt elf Nachmittage – durchgehalten. Viele haben inzwischen ein eigenes Bienenvolk im Garten stehen, und sogar eigener Honig wurde bereits geschleudert. Die Völker werden nun auf die kalte Jahreszeit vorbereitet, eingefüttert, gegen Varroamilben-Befall behandelt und „eingewintert“.

Zum Abschluss des Projekts wurden die schönsten Blumenwiesen und Wildbienenhotels sowie die leckersten Honige von einer Jury ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018