Tradition
Memminger Fischertags Verein geht vorsichtig mit Frau um, die in den Stadtbach jucken will

Michael Ruppert, Vorsitzender des Memminger Fischertagsvereins.
  • Michael Ruppert, Vorsitzender des Memminger Fischertagsvereins.
  • Foto: Thomas Schwarz
  • hochgeladen von Pia Jakob

Mit 97-prozentiger Mehrheit lehnten die Delegierten des Fischertagsvereins es ab, dass Frauen beim Fischertag in den Stadtbach jucken dürfen. Einen entsprechenden Antrag hatte ein weibliches Mitglied gestellt. Vorsitzender Michael Ruppert berichtet im Interview.

Wie geht es jetzt weiter? Befürchten Sie, dass das betroffene Vereinsmitglied nun wegen Diskriminierung vor Gericht zieht oder das Finanzamt einschaltet, um die Gemeinnützigkeit des Vereins überprüfen zu lassen?

Ruppert: Diese Entscheidung liegt bei der Antragstellerin. Wir können nicht beurteilen, ob es nach der Ablehnung des Antrags zu einer Anzeige gegen den Verein kommt oder bei den Finanzbehörden eine entsprechende Meldung gemacht wird. Wir sind zwar mit den Themen befasst, warten aber erst mal ab. Hier möchte ich hinzufügen, dass wir den Antrag und die angedrohten etwaigen Folgen sehr ernst nehmen.

Das ganze Interviw lesen Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom 12.04.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019