Prozess
Mehrfach vorbestraft: Memminger (25) nach Angriff auf Bekannten zu Haftstrafe und Entzug verurteilt

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Britta Pedersen (dpa)
  • hochgeladen von Pia Jakob

Gerade mal 25 Jahre ist der Angeklagte alt, der nun vor dem Amtsgericht stand– doch sein Vorstrafenregister gleicht einem Ausflug durch das gesamte Strafgesetzbuch. Im Februar griff der Mann zu massiver Gewalt: Er hatte viele getrunken und Drogen genommen, als es in der Memminger Wohnung eines Bekannten zu einem Streit kam: Dabei hielt der junge Mann dem Geschädigten einen Deko-Säbel an den Hals und drohte, ihn zu töten. Kurz darauf schlug er das Opfer mit einer Bierflasche ins Gesicht. Vor Eintreffen der Polizei flüchtete der Täter aus der Wohnung, bedrängte und beleidigte Passanten, die des Weges kamen. Wenig später wurde er in einem Memminger Stadtteil festgenommen.

Als der Richter den 25-Jährigen befragte, wurde deutlich, dass Alkohol und Drogen dessen kriminelle Karriere befeuert hatten. Nach einem Jugendarrest verbüßte er bereits eine fast dreijährige Freiheitsstrafe, fiel aber immer wieder zurück in seine Sucht und brach Therapieversuche ab. Das Schöffengerichts verurteilte den Angeklagten schließlich zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten, gleichzeitig wurde die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom 07.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018