Sicherheit
Joachim Huber ist neuer Chef der Polizeiinspektion Memmingen

In seinem Büro hat Memmingens neuer Polizeichef Joachim Huber schon ein paar Erinnerungsstücke platziert – unter anderem an die Zeit, als er Personenschützer von Ministerpräsident Edmund Stoiber war.
  • In seinem Büro hat Memmingens neuer Polizeichef Joachim Huber schon ein paar Erinnerungsstücke platziert – unter anderem an die Zeit, als er Personenschützer von Ministerpräsident Edmund Stoiber war.
  • Foto: Thomas Schwarz
  • hochgeladen von David Yeow

Gut 1,90 Meter groß wirkt Joachim Huber, der neue Leiter der Polizeiinspektion (PI) Memmingen, schon optisch durchaus imposant. Er macht nicht nur einen sportlichen Eindruck – er ist es auch. „Ich spiele Eishockey, allerdings nur in einer Hobbymannschaft“, erklärt er lächelnd. In jungen Jahren sei er durchtrainierter gewesen – da spielte er für Landsberg sogar als Stürmer in der Zweiten Bundesliga.

Derzeit hat der 50-Jährige für Sport allerdings nicht ganz so viel Zeit. Denn seit Februar ist er als Nachfolger von Eberhard Bethke Chef der insgesamt 164 Memminger PI-Mitarbeiter, davon rund 60 am Allgäu-Airport in Memmingerberg.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Memminger Zeitung vom 25.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019