Umbau
Hubschrauberlandeplatz am Memminger Klinikum wieder in Betrieb

Weil der Hubschrauberlandeplatz am Memminger Klinikum nicht mehr den EU-Richtlinien entsprach, musste er umgebaut werden. Aus rund wurde eckig.
  • Weil der Hubschrauberlandeplatz am Memminger Klinikum nicht mehr den EU-Richtlinien entsprach, musste er umgebaut werden. Aus rund wurde eckig.
  • Foto: Thomas Schwarz
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Die Landeplattform auf dem Dach des Memminger Klinikums musste wegen neuer EU-Richtlinien umgebaut werden. Die Arbeiten starten am 30. August 2018. Während der um Umbauarbeiten konnten Rettungshelikopter den Sportplatz am Hühnerberg anfliegen.

Nach mehrmonatigen Erweiterungsarbeiten ist der Hubschrauberlandeplatz am Memminger Klinikum wieder in Betrieb. Das Luftamt Südbayern hat den Platz zum 1. April freigegeben. Ab sofort können An- und Abflüge wieder wie gewohnt auf dem Dach des Klinikums erfolgen, wie die Stadt bekannt gibt.

Der Landeplatz musste wegen neuer EU-Richtlinien umgestaltet werden. Die Vorschriften besagen zum Beispiel, dass Landeplattformen an Kliniken rechteckig sein müssen. Der Landeplatz in Memmingen war aber rund - und das seit 1990. Nach Auffassung von Experten kann man auf rechteckigen Plattformen sicherer landen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019